AKTUELLES


Zurück zur Übersicht

23.04.2020

Erweiterte Notfallbetreuung unter notfallbetreuung@ge-roden.de

Erweiterung der Notbetreuung an Schulen ab Donnerstag, 23.04.2020
Das Angebot der Notbetreuung durch den Erlass des Ministeriums gilt insbesondere für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6, deren Eltern (Erziehungsberechtigte) beruflich im Bereich von relevanten Wirtschaftsbereichen des öffentlichen Lebens tätig sind.

Als relevante Wirtschaftsbereiche gelten die in einer Leitlinie des MAGS genannten Bereiche (vgl. Anlage „Tätigkeitsbereiche für eine erweiterte Notfallbetreuung ab 23. April 2020“). Darüber hinaus bedarf es einer schriftlichen Bestätigung des jeweiligen Arbeitgebers gemäß dieser Leitlinie (siehe Anlage).

Kinder können die Angebote nur wahrnehmen, wenn sie bezüglich des Corona-Virus nicht erkrankt oder erkrankungsverdächtig sind.
Insbesondere dürfen Kinder, die von der örtlichen Ordnungsbehörde oder dem Gesundheitsamt unter häusliche Quarantäne gestellt worden sind, die Schule auf keinen Fall betreten und können daher an dem Angebot - mindestens vorübergehend - nicht teilnehmen.

Die Notbetreuung an den Schulen erstreckt sich auf den Zeitraum des Schulbetriebes, wie dieser an der jeweiligen Schule stattfinden würden.

Wir bitten Sie Ihren Bedarf an Notbetreuung unter folgender Mailadresse anzumelden: notfallbetreuung@ge-roden.de
Teilen Sie uns in der Email bitte den Namen und die Klasse Ihres Kindes sowie die Tage und Dauer der nötigen Notbetreuung mit. Darüber hinaus hängen Sie die Bescheinigung Ihres Arbeitgebers an, der nach den oben genannten Richtlinien den Bedarf rechtfertigt.
Wir werden uns dann umgehend bei Ihnen melden.

 200315_mags_mkffi_msb 15.03.2020.pdf
 2020-03-20_Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts_MSB.pdf
 Arbeitgeberbescheinigung.pdf
 2020-04-17_anlage_2_zur_coronabetrvo_ab_23.04.2020.pdf
 Arbeitgeberbescheinigung (1).pdf


Zurück zur Übersicht