Aktuelles


Zurück zur Übersicht

31.08.2018

Gesamtschule gewinnt Pokal

Ein besonderes Erlebnis kurz vor Ende der langen Sommerferien wird zwölf Jungs von der Gesamtschule Rodenkirchen sicher noch lange in Erinnerung bleiben. Vor dem Zweitliga-Spiel des 1. FC Köln gegen Erzgebirge Aue wurde ihnen vor großer Kulisse im Rheinenergie-Stadion ein riesiger Pokal überreicht. Diesen bekamen sie aus den Händen von NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer, die in ihrer kurzen Ansprache die Wichtigkeit des Projekts „kicken&lesen“ herausstellte.
Die Jungs von der Arbeitsgemeinschaft kicken&lesen hatten sich im zurückliegenden Schuljahr nicht nur einmal wöchentlich mit ihren „Trainern“ Gianna Jansen und Hannes Dietrich und dem ehrenamtliche Mitarbeiter Burghard Eilmes getroffen, sondern haben auch am Projekt „kicken&lesen“ teilgenommen. Bei dem Projekt geht es darum, zu lesen und Fußball zu spielen. Die Stiftung 1. FC Köln und die SK-Stiftung Kultur betreuen und unterstützen finanziell dieses Projekt, an dem in jedem Schuljahr zwölf verschiedene Schulen aus Köln und Umgebung teilnehmen dürfen. Das Projekt richtet sich nur an Jungs der fünften und sechsten Klassen, weil verschiedene Studien gezeigt haben, dass Jungen schlechter lesen können als Mädchen. In dieser Altersgruppe sind Mädchen im Schnitt den Jungs sogar ein ganzes Schuljahr voraus.
Nach Monaten der Vorbereitung in den AG-Stunden, in denen zuerst Leseübungen gemacht und anschließend Fußball gespielt wurde, traten schließlich am Geißbockheim kurz vor Ende des zurückliegenden Schuljahrs die teilnehmenden Schulteams im Fußball gegeneinander an. Unsere Schüler hatten zwar schon vorher bei der Auflistung der gelesenen Seiten viele Punkte gesammelt, aber ganz nach vorne brachte sie dann der Gewinn des Fußballabschlussturniers. Um allerdings den Gesamtsieg zu gewinnen, mussten die Gesamtschüler einen Platz auf dem Treppchen beim abschließenden Bookslam erreichen. Eine Woche nach dem Turnier fand dieser Lese-Wettbewerb im Mediapark bei der SK Stiftung Kultur vor großem Publikum statt, bei dem unser Team das von allen gelesene Buch „Monstrum House“ in drei Minuten vorstellte. Der Sieg auch beim Bookslam bescherte den zwölf überglücklichen Jungs unserer Schule schließlich den Gesamtsieg.



Zurück zur Übersicht