Aktuelles


Zurück zur Übersicht

13.05.2018

1. DG-Abend am 8.5.2018

Die Besucherinnen und Besucher der 1. DG Präsentation im Schuljahr 2017/18 erlebten einen kurzweiligen Abend mit einer Mischung aus bearbeiteten Klassikern und Eigenschöpfungen. Schon das erste Stück des 6. Jahrgangs „Im Museum“ unter der Leitung von Frau Flock und Frau Comans erntete viele Lacher: Mit launigen Sprüchen und toller Darstellung der Prototypen, die den Museumsbesuch einer Schulklasse prägen können, brachten die Schauspieler das Publikum in Theaterstimmung.
Die anschließende Adaption des Goethe Gedichts „Der Zauberlehrling“ durch die zweite Gruppe des 6. Jahrgangs unter der Leitung von Herrn Koch und Herrn Saborowski überzeugte durch perfekt aufeinander abgestimmte Ensemble-Leistungen und HipHop Bewegungselemente, die den Lauf des Wassers und die Verzweiflung des Lehrlings überzeugend in Szene setzten.
Die zweite Gruppe des 7. Jahrgangs unter der Leitung von Frau Westerhoff-Hohn und Herrn Saborowski befasste sich mit dem bekannten Märchen „Der Rattenfänger von Hameln“. Die selbst entwickelten Szenen konnten auch das Publikum in Bann ziehen; die Motive des Rattenfängers und seiner Gegenspieler wurden gut herausgestellt durch besonders gelungene Einzelleistungen. Die live gespielten Flötentöne ließen Ratten wie Kinder dem Rattenfänger folgen.
Nach der Pause zeigte die erste Gruppe des 7. Jahrgangs „Der Rat der Tage“ ; das Bühnenstück wurde in Anlehnung an eine Erzählung von Wolfram Eicke von den Schülerinnen und Schülern mit Anleitung durch Frau Krüger und Herrn Bartsch entwickelt. Die schon vergangenen Tage, personifiziert durch sehr augenscheinlich verkleidete Schülerinnen und Schüler, konkurrieren in ihrem Reich der Tage um die Ehre, als größter Tag der Weltgeschichte noch einmal auf die Erde zurückkehren zu dürfen. Überraschend wird kein Tag mit einer großen Schlacht, einer erschaffenen Pyramide oder einem großen Popstar erwählt, sondern der „Kleine Tag“, der bereit ist, einem 10jährigen für seinen Geburtstag zur Verfügung zu stehen.
Die gut einstudierten Stücke überzeugten durch groß angelegte Gruppenchoreographien, eine Vielzahl an Elementen aus dem Theaterrepertoire wie z.B. dem kommentierenden Chor im „Rat der Tage“ sowie tolle Einzelleistungen. Das Catering durch den 6. Jahrgang rundete einen gelungen Theaterabend ab.



Zurück zur Übersicht