Aktuelles


Zurück zur Übersicht

19.05.2017

Bootstaufe an der Gesamtschule Rodenkirchen

Ende April fand im Bootshof des Kölner Rudervereins 1877 in Rodenkirchen die Taufe des neuen Ruderboots der Ruderriege der Gesamtschule Rodenkirchen statt. Michael Knöpfel und Lars Biedermann, die derzeitigen Leiter der Schülerruderriege, konnten beim Taufakt mit Horst Schneider und Jürgen Kissner zwei ehemalige Verantwortliche für den Rudersport an der Schule begrüßen. In Anwesenheit von Schulleiter Ralph Kuhn und Abteilungsleiter Michael Fuhr wurde das Boot von Niah Schmidt und Mia Huben, zwei Schülerinnen aus den Jahrgängen 5 und 6, getauft. Sie gaben den Göttern Neptun, Poseidon, Rasmus und dem Klabautermann gutes Rheinwasser zu trinken. Getauft wurde das neue Boot auf den Namen „Archaeopteryx“.
Die bisherigen Boote „Jubilar“, „Jüki“, „Wasserratte“, „Horst“ und das inzwischen verkaufte Boot „Alex“ waren nach teilweise 40jähriger Nutzung in die Jahre gekommen, so dass nun nach einer langen Wartezeit nach Antragstellung die Gesamtschule ein neues Boot ihr Eigen nennen kann. Das Boot hat 15 000 € gekostet und wurde gemeinsam vom KLASSE-Projekt (Mülltrennung) der Schule, dem Förderkreis der Gesamtschule und vom Bürgeramt Rodenkirchen finanziert.
Das neue Boot stammt vom Bootsbauer Baumgarten. Es ist ein Vierer mit 90 cm Breite, der auch fußgesteuert als Fünfer gefahren werden kann. „Archaeopteryx“ ist aus Kevlar-Karbon-Kunststoff, hat vorne und hinten Luftkammern zur größeren Sicherheit und ist deshalb angenehm leicht. Für die Teilnehmer der Schülerruderriege ist es jetzt erheblich einfacher, das Boot aus der Bootshalle zu holen. Die nächste Ruderwanderfahrt steht demnächst an, dann natürlich auch mit „Archaeopteryx“.



Zurück zur Übersicht