STREITSCHLICHTER                                                                              

Streitschlichtung auf Augenhöhe – Schülerinnen und Schüler schlichten Schülerstreit

Bereits seit vielen Jahren hat sich das Konzept der Streitschlichtung durch Schülerinnen und Schülern an  unserer Schule bewährt. „ Die hat mir meinen Stift geklaut!“ – „Aber der hat mir vorher an den Haaren gezogen!“ Konfliktsituationen beginnen in der Schule oft so oder ähnlich und viele Schülerinnen und Schüler haben keine Möglichkeit, aus dieser Situation friedlich herauszukommen.

Die Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs werden im Rahmen der Ergänzungsstunden zu Streitschlichterinnen und Streitschlichtern ausgebildet. Ohne Hilfe von Lehrerseite sind sie am Ende der Ausbildung in der Lage, jüngere Schülerinnen und Schüler zu unterstützen, ihren Streit selbstständig und fair zu regeln. Sie helfen den Streitenden, eine gemeinsamre Lösung zu finden, mit der beide Parteien hinterher zufrieden sein können. Die Lösung wird schriftlich festgehalten und der Gesprächsinhalt selbstverständlich vertraulich behandelt. Für den 5. und 6. Jahrgang bietet die Streitschlichtung eine stabile Stütze und trägt entscheidend zur Bildung eines angemessenen Sozialverhaltes bei.

Die Ausbildung dauert ein Jahr, dann können die Schlichterinnen und Schlichter ihre eigenständige Arbeit aufnehmen. Die so ausgebildeten Schülerinnen und Schüler gewinnen für sich an sozialer Kompetenz sowie an Selbstvertrauen und können mit dieser Ausbildung bei Bewerbungen punkten.