GESTALTUNG                                                                                     

Das Wahlpflichtfach Darstellen/Gestalten kann ab dem 6. Schuljahr als 4. Hauptfach gewählt werden.Es wird von Lehrern und Lehrerinnen mit den Fächern Musik, Deutsch, Kunst und Sport unterrichtet, von denen einige zusätzlich als Theaterpädagogen qualifiziert sind.Die Schüler und Schülerinnen erlernen künstlerisch-ästhetische Ausdrucksformen und stellen ihre Arbeitsergebnisse einmal im Schuljahr öffentlich vor. Die Theaterkunst mit ihren vielen Facetten bildet vom 6. – 9. Jahrgang den Schwerpunkt. Die Jugendlichen erarbeiten im 6. und 7. Jahrgang Theaterstücke mit musikalischen und tänzerischen  Elementen, setzen körpersprachliche Mittel wie Gesten ein und lernen das Bewegungstheater kennen. Im 8.Jg. orientieren sie sich zunehmend an den Gesetzmäßigkeiten der bildenden Kunst. Sie entwickeln je nach Planung beispielsweise  Theatermodelle mit Bühnenbildern und  bauen Masken oder Schattenspielfiguren . Im 9.Jg. schreiben sie selbst Szenen, die zu einem Theaterstück zusammengefasst werden, wobei sie dramaturgische Gesetzmäßigkeiten beachten müssen. Sie üben sich zunehmend in der Kunst des klaren, akzentuierten Sprechens. Im 10.Jahrgang erlernen die Jugendlichen die Grundlagen der Film-Herstellung. Sie entwickeln Drehbücher, drehen und schneiden kurze Filme und stellen diese öffentlich vor.In allen Jahrgängen werden Klassenarbeiten (Tests) geschrieben, deren Ergebnisse zusammen mit der Beurteilung der praktischen Arbeit in die Leistungsbewertung einfließen.In der Sekundarstufe II setzt der Literaturkurs im 12. Jahrgang diesen Profilschwerpunkt mit einer Theater- oder Filmwerkstatt fort.