BERICHTE                                                                                          

 

Markt der Möglichkeiten – unsere erste gemeinsame berufs­orientierende Aktion mit der Universität zu Köln


Am 17. Juni 2014 kamen Ausbilder und Auszubildende der Universität zu Köln zu uns in die Schule. Sie stellten Ausbildungsberufe vor, die man an der Universität zu Köln lernen kann.
Zuerst gab es einen allgemeinen Überblick in Form einer Power-Point-Präsentation. Zwei Auszubildende wurden dann interviewt und erzählten uns von ihrem Arbeitsalltag.
Nach diesen Einleitungsvorträgen bekamen wir einen Fragebogen mit interessanten Fragen zu den Berufen. In dem Raum wurden verschiedene Ausbildungsberufe an Tischpräsentationen vorgestellt, zum Beispiel Buchbinder, Feinwerkmechaniker, Gärtner, Elektroniker, Kaufmann für Büromanagement, Mediengestalter.

Drei dieser Berufe erkundeten wir dann an verschiedenen Ständen, die im Raum aufgebaut waren. Die Auszubildenden erklärten uns z. B., welchen Schulabschluss man für den jeweiligen Beruf benötigt, welche Fähigkeiten wichtig sind und wie viel Geld man verdient.

Bei der Tischpräsentation, die den Beruf „Buchbinder“ vorstellte,  konnte man selbst ein Buch binden und dieses am Ende auch behalten.
Die Personen, die uns die verschiedenen Berufe vorgestellt haben, waren sehr schülerfreundlich und konnten jede gestellte Frage souverän beantworten.
Sarah und Jasmin, 8.4



Einzelne Stimmen zum Markt der Möglichkeiten

Ich fand den Tag gut. Vor allem fand ich den Beruf des Feinmechanikers und des Gärtners sehr interessant. Denn dort sitzt man nicht den ganzen Tag, sondern ist auch draußen und bewegt sich in der Natur.
Dominik, 8.4

Die Schülerinnen und Schüler waren sehr konzentriert und freundlich. Es hat Spaß gemacht, die Berufe vorzustellen. Der Fragebogen, den die Schüler hatten, war sehr hilfreich.
Auszubildende Kauffrau für Büromanagement

Diese Maßnahme sollten wir wiederholen. Und für sehr interessierte Schülerinnen und Schüler könnten wir die Möglichkeit schaffen, dass diese ein Tagespraktikum in dem jeweiligen Beruf absolvieren und dazu einen Tag lang einen Auszubildenden in der Uni Köln begleiten.
Frau Bartscherer (Universität zu Köln)